Dienstag, 30. Oktober 2012

Was macht man mit dem vielen Kürbis?

Na was schon?
Aushöhlen, "gruselig machen" und dann Marmelade kochen!

So geschehen bei uns am Samstag.
Mein Mann hat diesmal geholfen (Premiere!), der kleine Mann ist fast vor Neugier in den Kürbis gefallen und der große durfte helfen beim hammern.

Ja richtig gelesen.
Bei uns wurde dieses Jahr nicht geschnitzt, sondern gehammert.
Die Idee hatte ich von Pinterest (ich liebe es!) und genauso wollte ich das diesmal auch machen.
Nur der Gummihammer war nicht zur Hand, stattdessen tat es auch ein Fleischklopfer.
Ein paar kleine Ausstechformen zusammen gesucht, Sterne in 4 Größen, Katze und Mond und dann ging´s los.



 Es war total easy und ruckizucki waren wir schon fertig.
 
 
 
Da ich nun 1,5 kg Kürbisfruchtfleisch (sagt man das so?) hatte,
musste natürlich wieder meine/unsere Lieblingsmarmelade gekocht werden.
Also habe ich alle meine Männer-3 an der Zahl- nochmal schnell zum Supermarkt gescheucht, Gelierzucker kaufen.
 
In der Zwischenzeitkonnte ich mich schonmal dem Entwurf der Etiketten widmen
 
 
 
So!
Meine Gläser stehen im Schrank und einige andere habe ich noch mit Backpapier obenrum etwas aufgehübscht. Dies stehen immer griffbereit, falls ich mal ein Mitbringsel/-gebsel brauche.
Die Marmelade ist immer der Renner und alle Beschenkten die schon kosten durften,
klappern mit den Äuglein, wenn sie wissen das es Nachschub in unserem Hause gibt.
Ein großes Glas geht Donnerstag auf die Reise an die Nordsee...
 
Wenn ihr mögt, könnt ihr euch die Etiketten gern mitnehmen und auf Din A4 ausdrucken.
 
Ich wünsche euch ein schaurig gemütlich, gruseliges Halloween.
 
liebste Grüße
Arnica


Montag, 29. Oktober 2012

Kinderbeschäftigung

Hallo ihr lieben,

bei uns scheint die Sonne, es ist ca. 3°C kalt, aber doch herrlich schön draussen, weil die Kälte nicht so fies ist wie die letzten Tage.
Dennoch habe ich Kopfschmerzen seit heute morgen, als ich aus der Kita zurück kam.
Das liegt bestimmt am Wetter!
(mein Lieblingsspruch wenn ich Wehwehchen habe)


Am Wochenende habe ich das erste Mal Salzteig mit meinen Kindern gemacht.
Soooo lange hatte das vor, aber nie kam es dazu.
Da ich aber schon oft solche wunderhübschen Geschenkanhänger gesehen habe, wollte ich das auch mal probieren.
Meine Jungs waren jetzt nicht soo ausdauernd dabei, denn es war ihnen wohl zu schmadderig.
Ich fands gut und hätte gern länger (und in Ruhe) weitergemacht.




Nun liegt alles auf einem Blech und heut abend werde ich alles im Ofen trocknen.
Und wenn fertig, dann gibts hier das Ergebnis.

liebe Grüße
Arnica


Donnerstag, 18. Oktober 2012

der 12. Geburtstag

von meinem Großen liegt schon ein paar Wochen (Monate) zurück.
Wochen vorher hat er seinen Wunsch geäußert und bis zum Schluß wurde er im Ungewissen gelassen, ob sich sein Wunsch auch erfüllen würde.
 Passend zum Thema, sah ich bei Joanna von Liebesbotschaft ihre tolle Apple-Torte.
Das passte wunderbar zu seinem Geschenk und so konnte ich gut vorbereiten.
Da mein Großer nicht so der Fan von viel Schnick Schnack ist, blieb der Deko sehr übersichtlich.

Er hat sich seeeehr gefreut und: "die Torte ist ja cool Mama!" und das Leuchten seiner Augen,
zeigten mir mal wieder "Alles richtig gemacht"

So, jetzt folgen Bilder










Nun bin ich schon wieder am überlegen was ich nächstes Jahr mache.

ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende.
Bei uns sollen 21°C werden und wir werden den Flohmarkt besuchen.

Eure Arnica

Freitag, 12. Oktober 2012

mal wieder was genähtes

Nichts großartiges, aber mit einfachen Sachen was eindrucksvolles zum kuscheln für die lieben Kleinen.

Vor einigen Wochen habe ich bei uns im N*tto (gibts sicherlich auch bei Kik,AWG,Takko und wie sie alle heißen) total schöne Kindertaschentücher gekauft. Von Micky Mouse, welch ein Zufall, denn mein kleiner Mann steht da voll drauf. Warum auch immer...ähmmm...vielleicht weil die da alle so komisch sprechen*hmmm

Jedenfalls tolles Design und ab nach hause.
Am nächsten Tag fiel mir dann auch ein, was ich mit den Tüchern anfangen möchte.
Und zwar kleine Kuschelkissen/ bei uns hieß das früher Mummelkissen.

Ich habe als Rückseite einen passenden Stoff rausgesucht, mit einem Taschentuch zusammen genäht und mit Füllwatte gefüllt. Nicht zu fest, sondern so das man es noch gut knautschen kann.

Eigtlich sollte sich mein kleiner Mann nur eins davon aussuchen, aber er "brächte" zwei, war seine Antwort!





So einfach und doch soooo schön!
Vielleicht findet ihr auch mal schöne Taschentücher um sie zu kleinen Mummelkissen umzufunktionieren.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende,
eure Arnica