Sonntag, 10. Juli 2011

kleiner Zwischenbericht

Wie ich ja schon ahnte, geht das Tapezieren nicht so schnell vonstatten wie ich es gerne hätte.
Aber da ich meinen Mann kenne und sein Zeitplan nur äußerst selten hinhaut, habe ich mich seelisch und moralisch darauf vorbereitet.

Ich habe also Freitag die Tapeten abgerissen, was ca. 1h dauerte, danach sollte mein Mann die Decke weißen.
Aber er hatte wieder 5 Gründe warum es erst am Samstag geht. Also wurde gestern geweißt (2x) warum auch immer, denn es sah schon nach dem 1.x tiptop aus, denn die Decke war ja schon weiß und wurde lediglich aufgefrischt. Und nun kleben seit 40 min. 2 Bahnen Tapete an der Wand.. Nun ist er wieder unterwegs, weil er meint die Tapete kommt ihm so feucht vor und er wolle warten wie sie aufgetrocknet aussieht und ob er die Stöße gut geklebt hat ...blablabla....

Und gestern mußte ich außerdem noch knappe 1 1/2h das Parkett von Farbnebel und Flecken befreien, denn mein liebster Göttergatte war dann ja so eifrig beim anfangen, das er die Folie (welche er vorher noch EXTRA besogt hat!!!) gar nicht ausgelegt hat. Aber wozu hat man Personal?


Weiter gehts im Chaos.........bis die Tage

Kommentare:

Rosenmaerchen fee hat gesagt…

Da wünsche ich dir starke Nerven bis euer Projekt dann endlich fertig ist.

LG Moni

alice hat gesagt…

nur nicht hetzen! :-)

was lange währt wird endlich gut!

Gut Ding will Weile haben!

In diesem Sinne
liebe Grüsse, Alice